Vorbeugen

Lagern Sie Ihre Lebensmittel mit entsprechenden Vorratsbehältern.*

Grundsätzlich sollten Sie darauf achten das Sie Ihre Schränke in denen Sie Lebensmittel aufbewahren stets geschlossen halten. Insbesondere im Sommer in den Abendstunden sind die Motten unterwegs. Für einen Befall reicht oft ein einziges, befruchtetes Weibchen aus.

Verwenden Sie für Ihre Vorräte wie Mehl, Müsli, Nudeln, Gewürze etc. am Besten Luftdicht verschließbare Behältnisse die einen Befall durch Motten verhindern können. Beliebte Beispiele haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

 

**
**

Fliegengitter bieten gegen Motten wirksamen Schutz.*

Lüften sollten Sie im Allgemeinen besser Tagsüber und per Stoßlüften. Wenn Sie Ihre Fenster gerne länger aufstehen lassen um einen ständigen Frischluftzufuhr zu gewährleisten haben Motten lange Zeit sich Ihren Weg in Ihre Vorräte zu Suchen.

Dies kann gerade Abends recht schnell geschehen wenn die Motten zusätzlich vom Licht angelockt werden. Hier empfiehlt es sich auf ein Fliegengitter zu setzen welches Ihnen hohen Schutz bietet vor Motten und auch anderen Insekten.

**
**

 

Düfte gegen Kleidungs,- und Lebensmittelmotten.*

In Schränken und Kommoden können Sie kleine Duftsäckchen auslegen und aufhängen, welche die Motten vertreiben und von einem Befall der geschützten Bereiche abhalten. Auch Zedernholz hilft hierbei und ist meist für Lebensmittelschränke gut geeignet. Durch erneutes anschleifen bewahren Sie so stets einen abwehrenden Duft gegen die Lebensmittelmotten.

**
* *

Fazit

Wenn Sie Alle oder zumindest einige der auf dieser Seite vorgeschlagenen Tipps beachten und Maßnahmen treffen, sollte es sehr unwahrscheinlich sein das Sie noch einmal ein Problem mit Lebensmittel oder Kleidermotten haben sollten. Natürlich kann man dies nie ausschließen den gerade durch das einschleppen von bereits befallenen Lebensmitteln helfen die vorgeschlagenen Maßnahmen nur bedingt. Achten Sie hier einfach darauf nicht zu große Vorräte anzulegen und tendenziell lieber öfter nachzukaufen. Eine regelmäßig ausgelegte Pheromonfalle die meist zwischen 3-6 Monaten hält, hilft meist schon einen frühzeitigen Befall sofort zu bemerken.

Wir wünschen ihnen bei ihrem Kampf gegen die Motten viel Erfolg.